Newsletter für Freie Energie
Dienstag, 07.01.2020
Liebe Energiefreunde,

Die Klimadiskussionen verschärfen sich fast täglich, sinnlose Steuern werden eingeführt und gigantische Konferenzen abgehalten, doch nichts ändert sich. Ist die große Masse wirklich so blind für Lösungen? Wir könnten in 10 Jahren die CO2 Produktion um 90% senken, wenn wir Methanol einsetzen würden. Prof. Dr. Weidmann sagt wie es geht.

Wußten Sie, dass die Chinesen in ihren Großstädten bereits mit Methanol fahren statt mit Benzin. Die Eltern wollten nicht länge hinnehmen, dass ihre Kinder mit Atemschutzmasken zur Schule gehen müssen. Methanol hat weder Stickoxide noch Ruß noch benötigt das Fahrzeug einen giftigen Katalysator. Was wäre wenn wir CO2 aus der Luft holen würden, um damit Kraftstoffe zu produzieren? Greta Thunberg war gestern, warum nicht eine Methanol-Initiative starten?
Nichts mehr verpassen und den Kanal abonnieren.

Viel Spaß beim Lesen.

Methanol statt Benzin - warum wir sofort umsteigen sollten

Ein Motor, der nicht stinkt. Methanol aus CO2 herstellen, das könnte die Lösung unserer Klima-Probleme sein, sagt Professor Dr. Urs A. Weidmann, CEO der Silent-Power AG, und wirft in einem Vortragssaal einen Benzinmotor an. Doch statt mit Benzin ist der Tank mit Methanol gefüllt. Der Motor läuft, niemand beschwert sich über unangenehme Gerüche oder fängt an zu husten. Dann kommt …
Mehr erfahren
Methanol statt Benzin
Fehlt nur noch der politische Wille

Visionäre, dennen man zuhören muss.

Seit mehr als drei Jahrzehnten veröffentlichen Adolf & Inge Schneider neue Energie- technologien im NET-Journal. Immer wieder wiesen sie auf den umweltfreundlichen Einsatz von Methanol hin. Lesen Sie mehr in diesen PDF-Dokumenten: NET0118druckS24 - NET0915S4-6 - NET0918S4-7.
v.l.n.r. Dr. Weidmann, Inge & Adolf Schneider
Visionäre denen man zuhören muss
NET-Journal

Abonniere das NET-Journal

Die Inhalte des Journals konzentrieren sich hauptsächlich auf die nichtkonventionelle alternative Energiegewinnung, berühren aber auch die Gebiete der Physik, Ökonomie, Ökologie und Gesundheit. Dabei werden oft Themen zur Sprache gebracht, die anderswo nur eine geringe Chance haben. Mehr erfahren
Wenn diese Nachricht an dich weitergeleitet wurde, kannst du den Newsletter hier selber bestellen.
Der Newsletter ist zum Weiterleiten geeignet. So kannst du die Information an Menschen schicken, die du persönlich kennst. Nichts mehr verpassen - unser Tipp: Jetzt Youtube-Kanal abonnieren
facebook twitter youtube instagram pinterest custom custom linkedin website email