Newsletter für Freie Energie
Dienstag, 21.01.2020
Liebe Energiefreunde,

Nichts hat bisher so viel Staub aufgewirbelt wie der GFE-Skandal. Blockheizkraftwerke mit Pflanzenöl und drei Teilen Wasser als Kraftstoff verspricht ein Viertel der Betriebskosten und satte Gewinne bei Kunden und Hersteller samt Vertrieb. So sah es Horst Kirsten im Jahre 2010. Die Justiz jedoch sperrte ihn für neun Jahre ein, dann schrieb er ein Buch.

Jetzt kam wieder Bewegung in diese Geschichte. Alle Inhaftierten wurden freigelassen und alle weiteren Verfahren eingestellt. Ein neues Blockheizkraftwerk wurde aufgebaut und eine öffentliche Vorführung mit dem neuen Kraftstoff demonstriert. Wie geht es nun weiter im größen Skandal aus der Szene. Handelt es sich um einen Justizskandal?
Nichts mehr verpassen und den Kanal abonnieren.

Viel Spaß beim Lesen.

Der GFE-Skandal – Das Buch von Horst Kirsten

Ist die GFE-Group Opfer der Justiz geworden? Die Geschehnisse um die Firma GFE (Gesellschaft zur Förderung erneuerbarer Energien) sind nur sehr schwer zu verstehen. Der Firmengründer Horst Kirsten hatte die Idee mit Pflanzenöl und Wasser als Gemisch im Verhältnis 1:3 ein Blockheizkraftwerk (BHKW) zu betreiben. Weil dieser Treibstoff viel billiger ist als reines Pflanzenöl, konnte er auf ein finanziell lohnendes …
Mehr erfahren
Der GFE Skandal Buchbesprechung

Pressemeldung von Horst Kirsten:

"Zu der ziemlich plötzlichen Einstellung auch der bis Juli 2019 noch anhängigen 5 von insgesamt 15 Verfahren im 2. GFE-Prozess am Landgericht Nürnberg führte wohl die Aussage des im 1. GFE-Prozess verurteilten Zeugen, nach der inzwischen mit Geldern von Opfern und Angeklagten ein baugleicher, voll funktionierender Motor mit denselben Modifikationen (Verbrennung mit erheblichem Wasseranteil) erneut hergestellt worden sei und nun begutachtet werden könne..."
GFE BHKW läuft mit Pflanzenöl und Wasser
PDF-Dokumente, Bilder und zahlreiche Links, sowie ein kurzes Video im Blog.
NET-Journal

Abonniere das NET-Journal

Die Inhalte des Journals konzentrieren sich hauptsächlich auf die nichtkonventionelle alternative Energiegewinnung, berühren aber auch die Gebiete der Physik, Ökonomie, Ökologie und Gesundheit. Dabei werden oft Themen zur Sprache gebracht, die anderswo nur eine geringe Chance haben. Mehr erfahren
Wenn diese Nachricht an dich weitergeleitet wurde, kannst du den Newsletter hier selber bestellen.
Der Newsletter ist zum Weiterleiten geeignet. So kannst du die Information an Menschen schicken, die du persönlich kennst. Nichts mehr verpassen - unser Tipp: Jetzt Youtube-Kanal abonnieren
facebook twitter youtube instagram pinterest custom custom linkedin website email