Newsletter für Freie Energie
Dienstag, 14.04.2020
Liebe Energiefreunde,

Unser Blog bietet eine der umfangreichsten Sammlung zu dem Thema Magnetmotoren an. Heute ist wieder ein wichtiger neuer Beitrag online gegangen. Ein Fachvortrag von Adolf Schneider, in dem er ein tiefes Verständnis für den Magnetismus erläutert.

Passend dazu möchten wir auf eine Broschüre hinweisen, die es schon seit langem in unserem Shop gibt. Ein Bauanleitung für einen Magnetmotor "Whipmag", der nachweislich autonom funktioniert. Einmal angestoßen lief der Motor ununterbrochen weiter. Ausführliche Beschreibung mit zahlreichen Bildern.

Viel Spaß beim Lesen.
Ihr Reinhard Wirth

Wie man Magnetmotoren bauen muss

Magnetmotoren und die Blockaden. Einen eigenen Magnetmotor zu bauen, das ist der Traum von vielen Bastlern im Hobbybereich. Dieser Wunsch liegt nahe, denn der Magnetismus ist faszinierend und als Kraft spürbar. Die Grundvoraussetzung um Magnetmotoren bauen zu können ist der Abbau von Blockaden im eigenen Denken. Besonders in den Kommentaren unserer Youtube Videos wird deutlich wie fest diese selbst gesetzten …
Mehr erfahren
Wie man Magnetmotoren bauen muss

Autonomer Magnetmotor "Whipmag" - ein Open-Source-Projekt

Ausführliche Pläne und Fotos von Nachbauten eines Magnetmotors, der aus einem Rotor mit tangential angeordneten Permanentmagneten und mehreren axial an der Peripherie platzierten drehbaren Ständermagneten besteht.

19,00

Autonomer Magnetmotor Whipmag - ein Open-Source-Projekt-2

was es Ihnen wert ist: unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende

NET-Journal

Abonniere das NET-Journal

Die Inhalte des Journals konzentrieren sich hauptsächlich auf die nichtkonventionelle alternative Energiegewinnung, berühren aber auch die Gebiete der Physik, Ökonomie, Ökologie und Gesundheit. Dabei werden oft Themen zur Sprache gebracht, die anderswo nur eine geringe Chance haben. Mehr erfahren
Wenn diese Nachricht an dich weitergeleitet wurde, kannst du den Newsletter hier selber bestellen.
Der Newsletter ist zum Weiterleiten geeignet. So kannst du die Information an Menschen schicken, die du persönlich kennst. Nichts mehr verpassen - unser Tipp: Jetzt Youtube-Kanal abonnieren
facebook twitter youtube instagram pinterest linkedin website email