Newsletter für Freie Energie
Dienstag, 30.06.2020
Liebe Energiefreunde,

Benzin aus Sand oder besser gesagt, langkettige Silane wären ein idealer Treibstoff, wenn man entsprechende Motoren bauen würde. Doch die geniale Idee von Peter Plichta kam in der Industrie nie wirklich an. Was aber wurde aus der Idee Butanol aus Altpapier herzustellen? Der Tulane Universität in New Orleans gelang dieses Kunststück mittels Bakterien. Butanol eignet sich für Ottomotoren besser als Ethanol bzw. E10. Ist es vielleicht sogar möglich, im Heim- und Hobbybereich eine kleine Produktion zu starten? Die Bakterienart nennt sich TU-103.

Viel Spaß beim Lesen
Reinhard Wirth

Treibstoff aus Zeitungen

US-Wissenschaftler haben im August 2011 an der Tulane Universität eine Bakterienart entdeckt, die direkt aus Zellulose und Sauerstoff den Treibstoff Butanol herstellen kann. Butanol lässt sich, besser als Ethanol, als Treibstoff in Fahrzeugen einsetzen. Die Bakterienart nennt sich TU-103 und ist ein Clostridien-Stamm, der im Tierdung entdeckt wurde. Bei ihrem Fressen sind die Bakterien nicht wählerisch und ernähren sich zum …

Mehr erfahren
Treibstoff aus Zeitungen
Biosprit aus Zellulose. Kann man das selber herstellen?

Peter Plichta - Benzin aus Sand

Dr. Peter Plichta ist ein diplomierter Chemiker, Physiker und Kernphysiker, der durch seine Forschungen auf dem Gebiet der Silane auf die Idee kam, einen Treibstoff aus Sand zu entwickeln. Silan ist eine Verbindung aus Silizium und Wasserstoff. Niedrige Silane sind gasförmig. Kurzkettige Silane reagieren explosiv bei Kontakt mit der Luft. Werden Diese durch chemische Reaktionen und unter Luftabschluss zu langkettigeren …

Mehr erfahren

Living Water VORTEXér Krug

Neu im Shop:

Jetzt für kurze Zeit zum Einführungspreis!

Lebendes Wasser aus Überzeugung. Jetzt selber herstellen und gesund leben.

239,00 Neuer Preis: 199,00

Jetzt kaufen
Living Water Vortex Krug
NET-Journal

Abonniere das NET-Journal

Die Inhalte des Journals konzentrieren sich hauptsächlich auf die nichtkonventionelle alternative Energiegewinnung, berühren aber auch die Gebiete der Physik, Ökonomie, Ökologie und Gesundheit. Dabei werden oft Themen zur Sprache gebracht, die anderswo nur eine geringe Chance haben. Mehr erfahren
Wenn diese Nachricht an dich weitergeleitet wurde, kannst du den Newsletter hier selber bestellen.
Der Newsletter ist zum Weiterleiten geeignet. So kannst du die Information an Menschen schicken, die du persönlich kennst. Nichts mehr verpassen - unser Tipp: Jetzt Youtube-Kanal abonnieren
facebook twitter youtube instagram pinterest linkedin website email