Chlordioxid in Mexico Interview Dr. Manuel Aparicio

Aus dem Beitrag Corona Propaganda – wo Ärzte resignieren


Interviewer: Können Sie mir etwas über Ihren Hintergrund erzählen und wie Sie von CDL erfahren haben und wozu Sie es seitdem anwenden.

Dr. Aparicio: Ich bin orthopädischer Chirurg. Ich bin Facharzt für pädiatrische orthopädische Chirurgie und Chirurgie der Wirbelsäule. Ich habe an der Universität meiner Heimatstadt, der eigenständigen Universität von Querétaro studiert und ich habe dort meine allgemeine medizinische Ausbildung abgeschlossen. Danach habe ich die Spezialisierung für Traumatologie und Orthopädie in Vera Cruz, einer Hafenstadt am Golf von Mexiko, an einem allgemeinen Krankenhaus absolviert. Danach habe ich ein Jahr pädiatrische Traumatologie am Trauma Zentrum in Mexiko-Stadt absolviert. Das ist in Lateinamerika. Danach bin ich zum Shriners Hospital in Mexiko-Stadt, um die pädiatrisch-orthopädische Ausbildung zu absolvieren. Schließlich bin ich nach Los Angeles und zur Washington Universität in St. Louis, um die Schädel- und Wirbelsäulenchirurgie Ausbildung zu absolvieren.
Ich war für meine Kollegen ein gewöhnlicher Chirurg. Ich habe nichts anderes gesehen als mein Fachgebiet.
Mit dem Beginn dieser Pandemie fing ich an, mir alle Therapiemethoden anzusehen. Ich hatte viel Zeit, um zu Hause zu lesen, weil ich im Lockdown war.
Auf die Chlordioxidlösung wurde ich durch ein Video aufmerksam, das mir meine Mutter geschickt hat. Es war von dem Biophysiker Andreas Kalcker. Ich habe es angesehen. Ich habe die Vorteile gesehen. Ich habe mit ihm gesprochen. Ich habe recherchiert. Habe andere Artikel gelesen. Alles, was in der Literatur verfügbar war. Und ich schlussfolgerte, dass es eine gute Möglichkeit zur Behandlung von Covid-19 ist.
Zu Beginn der Pandemie, hier in Querétaro, an der Klinik an der ich arbeite, sahen wir alle Patienten ankommen und dann wenige Tage später sterben. Ich war darüber sehr besorgt und dachte, dass ich etwas anderes für diese Patienten tun sollte. So begann ich CDL zu verwenden und es funktionierte bei allen Patienten perfekt gut.
Ich begann Mitte Mai mit den ersten Patienten. Und jetzt habe ich über 3000 Patienten auf eine erfolgreiche Weise behandelt – mit einer Wirksamkeit von 99,6 %. Das ist eine sehr hohe Erfolgsrate mit dieser Substanz. Was mich betrifft, so werde ich daher nicht aufhören, diese Substanz für die Behandlung von Covid-19 zu verwenden. Ich sehe, dass die Behandlung damit sehr effektiv ist und dass es keine nachteiligen gesundheitlichen Nebenwirkungen gibt, wenn die Dosierung korrekt ist.

Interviewer: OK. Dann einige Fragen für Sie über diese Patienten. Gibt es eine Bandbreite von Schweregraden, die sie behandeln? Sind das Patienten, die in ein Krankenhaus überwiesen wurden oder sind es Patienten bevor sie so schwer erkrankt sind, dass sie in ein Krankenhaus kommen?

Dr. Aparicio: Alle Typen. Zunächst ist es wichtig festzuhalten, dass wir Beweise haben, dass Chlordioxid bei der Prophylaxe und auch bei der Behandlung sehr leichter Fälle bis hin zu sehr schweren Fällen 100 % wirksam ist. Es wirkt bei allen Stadien.
Ich empfehle die prophylaktische Behandlung und bereits bei den ersten Symptomen mit der Behandlung zu beginnen. Das ist zu 100 % wirksam. Neuerdings sehen wir viele schwierige Fälle. Ich behandle alle Patienten zu Hause in deren Wohnung. Ich benutze kein Krankenhaus, weil es uns nicht erlaubt ist, Chlordioxid in einem Krankenhaus anzuwenden. Aber, wenn die Patienten in ein Krankenhaus eingewiesen sind, dann können diese mit einem Formular rechtsverbindlich fordern, dass sie mit Chlordioxid behandelt werden. Ich behandle einige Patienten im Krankenhaus aber das ist eine sehr schwierige Sache, weil jeder zustimmen muss, nämlich die Ärzte, das Krankenhaus Management und die staatliche Verwaltung. Also das ist eine ziemlich schwierige Weise, einen Patienten zu behandeln, weil wir keine Weisungsbefugnis in Bezug auf den Patienten haben, während wir aber für den Patienten verantwortlich sind. Das ist daher nicht die ideale Weise zu arbeiten. Aber ich behandle alle Arten von Patienten, prophylaktisch und in allen Stadien der Krankheit auch therapeutisch.

Interviewer: Leiten Sie ein Krankenhaus oder eine Klinik, was ist derzeit ihre Funktion?

Dr. Aparicio: Ja, ich bin Generaldirektor des Centro Médico Jurica in Querétaro, Mexiko. Es ist eine Privatklinik, die auf Pädiatrie, Orthopädie, Wirbelsäulenchirurgie und andere Arten orthopädischer Chirurgie spezialisiert ist. Wir behandeln hier in der Klinik keine Patienten mit Covid 19, weil die Behörden mir das nicht erlauben, weil sie wissen, dass ich Chlordioxid verwende. Wenn immer sie hörten, dass ich mit 100 % Erfolg behandle, kamen sie und schlossen meine Covid 19 Abteilung. Wir versuchen noch immer, diese Abteilung wieder zu eröffnen, aber sie lassen uns nicht. Sie haben mir sozusagen die Hände gebunden.

Interviewer: Also sie können Patienten legal außerhalb der Klinik, in deren Wohnung behandeln ohne Schwierigkeiten zu bekommen?

Dr. Aparicio: Ja, wir müssen alle Ärzte, die Patienten behandeln daran erinnern, dass wir das Abkommen von Helsinki haben. Das besagt, wenn es in einer Notsituation keine effektive Behandlung gibt, wie das jetzt in dieser Pandemie der Fall ist, dann kann man als Arzt eine Behandlung anwenden die Hoffnung auf Heilung verspricht und Leben rettet. Die Patienten müssen eine medizinische Einverständniserklärung unterzeichnen. Aber mit der Einverständniserklärung und dem Abkommen von Helsinki ist man als Arzt rechtlich perfekt abgesichert. Man kann damit Patienten behandeln. Ich behandle Patienten in deren Zuhause. Ich wünschte ich könnte sie hier in der Klinik behandeln. Wenn die Patienten sich in einem ernsten Stadium der Krankheit befinden, dann hätte ich sie gern hier in der Klinik, mit all der Unterstützung die ich hier durch das Pflegepersonal und das medizinische Team habe. Aber ich bin nicht in der Lage, das zu tun. Ich muss die Patienten in deren Häusern behandeln. Das ist für mich sehr viel mehr Arbeit. Ich musste zu den Patienten gehen, um sie zu behandeln. Aber ich rette damit Leben. Ich kann das nicht stoppen.

Interviewer: Ja, ich kann das verstehen, ich kann Ihre Passion dafür verstehen. Wenn sie sehen, wie effektiv das tatsächlich ist und welche große Bandbreite der Wirksamkeit es hat, denn Covid 19 ist nur der Anfang. Ich hoffe, dass meine Dokumentation das für die Zuschauer verdeutlicht. Können Sie auch die Laborwerte der Patienten überwachen oder ist es nur eine Art aus der Hüfte zu schießen und eine Behandlung mit einem CDL Standardprotokoll?

Dr. Aparicio: Ja, ich habe eine Menge Kontrollen durch Laborwerte. Anfangs verlangten wir den PCR Test vor und nach der Behandlung. Wir wenden diesen nicht mehr an. Der Test war ein Fiasko. Wenn wir jetzt einen Patienten mit den Symptomen von Covid haben, dann behandeln wir ihn mit CDL. Wir führen Laboruntersuchungen und CT Scans bei den Patienten durch, die in der Lage sind, das zu bezahlen. Aber das können nicht alle Patienten. Manchen Patienten geben wir die CDL und behandeln sie damit Zuhause, ohne dass wir irgendwelche Tests durchführen. Wir hoffen, dass sich ihr Zustand verbessert. Es geht ihnen fast immer besser. Mit einer sehr preiswerten Behandlung. Sie können für eine Ausgabe von ungefähr 25 $ die gesamte Behandlung mit der Chlordioxid-Lösung bekommen. Sie zahlen keinen Cent mehr. Aber bei den Patienten, die es sich leisten können, machen wir alles. Wir machen CT-Scans, Labortests, Antigentests, Antikörper, einfach alles. Wir haben die ersten 1000 Patienten studiert und wir hatten dabei eine Erfolgsquote von 99,6 %. Nur vier sind gestorben. Das war unvermeidlich, weil sie bereits in einem sehr schlechten Zustand waren, als sie uns kontaktierten. Wenn wir die Ressourcen haben, machen wir alles. Wenn wir die nicht haben, dann geben wir Ihnen einfach CDL. So ist das.

Interviewer: OK, können Sie mir etwas über irgendwelche signifikanten Veränderungen der Laborwerte sagen? Ich weiß, dass zum Beispiel die CRP-Werte extrem hoch sind, oder dass Ferritin-Werte nach oben schnellen. Was passiert, nachdem eine Person damit beginnt CDL zu nehmen?

Dr. Aparicio: Die Werte beginnen progressiv zu sinken. Ich hatte Patienten mit einem Ferritin-Wert von mehr als 3000. Sie sinken mit der CDL Behandlung progressiv. Die meisten Patienten, die uns in einem fortgeschrittenen Stadium kontaktieren, mit einer Sauerstoffsättigung bis unter 50 % – stellen Sie sich das vor – und wir retteten sie mit der CDL. Am Anfang haben sie diese Werte. Und die Werte beginnen binnen Tagen oder Wochen zu sinken. Sie sinken und steigen niemals wieder an.

Interviewer: OK, wenn Sie die Behandlung mit CDL beginnen, sagen wir nicht bei den Intensivpatienten mit multiplen systemischen Problemen, sondern sagen wir bei einem durchschnittlichen Patienten, der einen sehr schlechten Zustand des Atemsystems hat – wie lange dauert es bis dieser sagt, wow es geht mir viel besser. Dauert das einen Tag, zwei Tage, drei Tage oder wie lange?

Dr. Aparicio: Es ist sehr wichtig, dass Sie mich das fragen. Anfangs hatten wir eine sofortige Reaktion – innerhalb von Stunden. Und bei einigen Patienten dauerte es 3-5 Tage bis es ihnen besser ging, viel besser. Aber das war am Anfang, jetzt sehen wir Patienten die 7-10 Tage brauchen, bis es ihnen viel besser geht. Und die benötigen höhere Dosen an CDL damit es ihnen besser geht. Also da passiert etwas anderes mit diesen Patienten. Etwas Aggressiveres beeinträchtigt sie. Wir kämpfen eine Menge Tage mehr, damit es ihnen besser geht. Aber die durchschnittliche Zeit bis die Patienten sich besser fühlen ist fast unmittelbar. Hauptsächlich bei den Patienten, die vorher eine Menge Behandlungen hatten, bei denen sie keine Verbesserung feststellen konnten, merken schon Stunden nachdem sie CDL bekommen haben, dass es ihnen sehr viel besser geht. Aber der Vorteil, den ich mit CDL gesehen habe ist, dass sie es auf jede gewünschte Weise anwenden können. Sie können es nasal, zum Gurgeln, oral, intravenös, über den Bauchnabel, per Einlauf oder durch Verneblung verabreichen. Wir haben viele Möglichkeiten. Das ist ein großer Vorteil. Denn bei realen Patienten können wir es von überall zuführen und es geht ihnen besser. Wir haben viele Möglichkeiten.
Wenn der Patient sich zum Beispiel übergeben muss, können wir es als Einlauf geben. Wenn der Patient den Einlauf nicht toleriert, dann können wir es intravenös geben. Wenn der Patient die intravenöse Gabe nicht toleriert, dann können wir es über den Bauchnabel geben. Man kann auch Vernebelung benutzen. Und wenn Sie ein Arzt sind, dann können Sie es nutzen, um die Viruslast in Ihrem Mund und in Ihrer Nase zu reduzieren.

Interviewer: Ja, mir ist aufgefallen, dass sie zu Beginn etwas getrunken haben. Können Sie das hochhalten? Es ist etwas gelb gefärbt?

Dr. Aparicio hält lachend eine PET- Mineralwasserflasche mit einem gelblichen Inhalt hoch: Ja, gelblich, ich nehme 20 ml CDL pro Tag, das ist eine 3%ige Chlordioxidlösung. Es ist meine Präventionsmaßnahme. Ich habe mit 10 ml pro Tag begonnen. Aber jetzt sehe ich sehr viele Patienten und ich nehme 20 ml pro Tag. Ich nehme 10 ml am Morgen und 10 ml am Abend. Und es ist das erste Jahr in meinem Leben, in dem ich keine Grippe oder Atemwegsbeschwerden gehabt habe.

Interviewer: Wissen Sie, wenn ich jetzt Symptome einer Krankheit bekomme, dann nehme ich aktiviertes Natriumchlorit. Das ist für mich einfacher, weil ich es selbst herstelle. Vor dem letzten Jahr hatte ich 2-3 Erkältungen pro Jahr und eine ziemlich schwere Atemwegserkrankung und in den letzten 365 Tagen keine einzige Krankheit. Ich nehme es nicht täglich, aber wenn ich nur etwas Halskratzen bekomme, dann beginne ich mit der Behandlung und nach einem Tag bis maximal 36 Stunden fühle ich mich wieder wohl.
Lassen Sie mich fragen, wie viel Milligramm entsprechen die 20 ml die sie nehmen?

Dr. Aparicio: Es sind 60 mg. Für mich sind das 0,8 mg/Kilogramm. Dr. Lubbers hat dazu 1992 über viele Wochen Untersuchungen mit Patienten durchgeführt. Es ist absolut sicher, wenn Sie das Wochen oder Monate nehmen. Ich bin hier, ich sterbe nicht. Ich lasse von mir jeden Monat Laboruntersuchungen durchführen. Ich war gewohnt Statin und Aspirin zu nehmen, weil ich sehr hohe Cholesterin- und Triglycerinwerte hatte. Und jetzt sind sie in einem sehr akzeptablen Bereich, ohne dass ich irgendwelche Medikamente nehme.

Interviewer: Wow, haben Sie ihr Hämoglobin A1C (HBA1C-Wert) gemessen?

Dr. Aparicio: Ja, ist perfekt in Ordnung.

Interviewer: Sehen Sie eine Verbesserung, oder ist er nur gleichgeblieben.

Dr. Aparicio: Verbessert, definitiv. Mein Zucker war an der Grenze, jetzt ist er perfekt in Ordnung. …. Ich hatte erblich bedingte metabolische Probleme. Zum ersten Mal fühle ich mich besser. Und ich habe bessere Laborwerte als in der Zeit als ich Statin, Aspirin und diese Sachen nahm. Ich bin damit sehr glücklich. Aber das bin nicht nur ich. Bei den tausenden von Patienten denen wir CDL geben sehen wir auch diese Unterschiede.

Interviewer: Ja, ich bin auf Berichte einer ziemlichen großen Anzahl Patienten gestoßen, die tatsächlich wegen Covid behandelt wurden und die dann von ihrer Diabetes Typ 2 geheilt waren.

Dr. Aparicio: Das ist wahr, dass sehe ich oft, bei Patienten, die CDL prophylaktisch nehmen. Unter meiner Verantwortung habe ich über 50.000 Patienten die CDL prophylaktisch nehmen. Und viele meiner Patienten rufen mich an und sagen wow, meine Zuckerwerte sinken. Muss man die Medikamente absetzen? Ja, sie müssen sie langsam absetzen. Viele Patienten nehmen die Medikamente nicht mehr und haben normale Zuckerwerte. Es wirkt bei Diabetes Typ 2, nicht bei Diabetes Typ 1, das ist eine andere Sache. Aber bei Typ zwei wirkt es perfekt. Ebenso bei hohem Blutdruck. Wenn Sie Ihre Diät anpassen und Mehlprodukte, Zucker und Milchprodukte einschränken dann geht es in sehr viel besser. Mit CDL und der Einschränkung der Diät geht es ihnen viel besser und sie müssen keine Medikamente mehr nehmen.

Interviewer: Gut, ich möchte sagen, dass ich ihren Mut wirklich schätze, und den Willen über die Notwendigkeit von Placebo kontrollierten Studien hinaus zu blicken und zu verstehen, dass man bei etwas das derart Wichtigem erst mal versucht, mit dem Problem fertig zu werden und dass man sich dann erst darum bemüht, Versuche durchzuführen, um zu verstehen wie es funktioniert. Weil CDL und aktiviertes Natriumchlorit Leben rettet. Und es könnte Millionen von Leben retten. Also ich schätze, was Sie tun. Danke dass Sie sich die Zeit für dieses Interview genommen haben. Gibt es etwas was sie zu dem Interview hinzufügen möchten?

Dr. Aparicio: Nun, ich denke, dass ich mich glücklich schätzen kann, CDL zur richtigen Zeit kennen gelernt zu haben. Ich habe viele Leben gerettet und ich bin darüber sehr glücklich. Ich werde nie aufhören, dies zu tun. Egal was passiert. Ich bin Arzt, ich habe Prinzipien, ich habe Empathie, ich habe Ethik und ich weiß, ich habe es gesehen, dass es tausenden von Patienten durch diese Behandlung besser ging. Ich werde nie aufhören, CDL zur Behandlung von Covid 19 zu verwenden – egal was passiert.
Lassen Sie mich Ihnen ein wenig über COMUSAV erzählen. Das ist eine Koalition. Ich bin in Mexico der Vizepräsident. Wir begannen im Mai, Ende April oder Anfang Mai, in fünf Ländern mit etwas über 100 Ärzten. Aktuell sind wir über 22 Länder und über 5000 Ärzte, die alle Covid 19 Patienten mit Chlordioxidlösung behandeln. Mit derselben Wirksamkeit, in jedem Land. Bolivien war das erste Beispiel für eine gesetzlichen Zulassung, jetzt sind wir 5000 Ärzte. Es ist unmöglich, dass sich 5000 Ärzte bei der Behandlung einer einzigen Krankheit mit dem gleichen Mittel irren. Wir haben alle über 99 % Wirksamkeit. Daher ist es lächerlich, nicht in die ganze Welt hinaus zu rufen, dass wir die Lösung für Covid 19 haben.

Interviewer: Nehmen alle, die für sie arbeiten Chlordioxidlösung?

Dr. Aparicio: Viele von ihnen nehmen es. Alle, die es regelmäßig nehmen, hatten keine Symptome oder Anzeichen von Covid 19. Es gibt immer Leute, die nicht den gleichen Weg einschlagen.

Interviewer: Noch eine Frage. Hatten Sie jemanden, der CDL prophylaktisch genommen hat und dann an Covid 19 erkrankt ist?

Dr. Aparicio: Ja, ja, das ist vorher nicht passiert. Die Prophylaxe war zu 100 % effektiv. Heutzutage, seit 3 bis 4 Wochen, seit Anfang Dezember, gibt es neue Fälle. Ich will nicht sagen, dass es eine neue Mutation ist, weil sie das noch nicht bewiesen haben, aber es gibt neue Fälle, die resistenter sind. Es passiert irgendwas anderes. Sie bekommen Covid und sie überleben definitiv, die Überlebenschance mit Chlordioxid ist 100 %, aber manche bekommen Covid. Ich habe zwei Fälle, einen kürzlich, den anderen etwas früher, die prophylaktisch CDL genommen haben und die eine sehr leichte Lungenentzündung bekommen haben. Wir haben das Problem mit einer Steigerung der CDL Dosis gelöst. Es ging ihnen innerhalb von 48 bis 72 Stunden besser. Also es funktioniert in dem Sinn, dass man einen weniger aggressiven Verlauf hat. Vor drei Monaten hätte ich gesagt, dass die Prophylaxe mit CDL zu 100 Prozent eine Erkrankung an Covid verhindert. Aber heutzutage, mit den neuen Formen, können wir eine Erkrankung mit vielleicht 99 % Sicherheit verhindern. Wenn man dann erkrankt und diese Symptome bekommt, oder eine Lungenentzündung durch Kälte, dann löst man das Problem, indem man die Dosis erhöht.
Wenn es ihnen großartig geht, behalten sie die Dosis bei, wenn es ihnen besser aber nicht großartig geht, dann erhöhen Sie die Dosis. Und wenn Sie einige Nebenwirkungen durch eine Herxheimer-Reaktion bekommen, weil zu viel “Müll” von getöteten Viren und Bakterien auf einmal anfällt, dann reduzieren Sie die Dosis und trinken viel Wasser, um die ganzen Toxine los zu werden. Das sind die drei Maximen zu Chlordioxid.
Wenn ich mit diesem Interview die Meinung einer Person ändern kann, dann ist das genug. Immer wenn ich ein Interview gebe, sage ich zu dem, der mich interviewt, dass ich zufrieden bin, wenn dies zu einem Arzt oder einer Person durchdringt. Ein Arzt, dessen Meinung ich geändert habe kann einen großen Unterschied machen.
Jedes Mal, wenn ich ein Interview oder was auch immer mache, sage ich dem der das Interview oder wer auch immer das Interview macht, wenn ich zu einem Arzt durchdringe, wenn ich zu einer Person durchdringe, entspricht das der Vorkasse-Theorie, dann schätze ich mich glücklich. Ein Arzt kann einen großen Unterschied ausmachen. Ich mache einen großen Unterschied aus und ich meine, dass alle meine Kollegen einen großen Unterschied ausmachen können, wenn sie dazu angeleitet werden CDL zu verwenden.

Interviewer: Ja, ja, nun, Dr. Aparicio, zuerst möchte ich sagen, dass Ihr Englisch sehr gut ist. Vielen Dank dafür.

Dr. Aparicio: Lacht, ich kämpfe manchmal mit den technischen Termen, wissen Sie. Die normale Konversation ist kein Problem, aber manchmal mit den Ideen und den technischen Dingen habe ich ein kleines Problem.

Interviewer: Wunderbar.

Dr. Aparicio: Es ist nicht mein Fachgebiet, wissen Sie. Ich bin ausgebildet um die Bereiche Orthopädie, Wirbelsäulen, Pädiatrie und ich kann und beherrsche das. Aber hier mit Covid und einigen Begriffen bin ich nicht sehr vertraut.

Interviewer: Ja, gut, ich weiß, dass sie wahrscheinlich noch immer eine orthopädische Klinik leiten, während Sie gleichzeitig Leuten helfen. Und daher vielen Dank für Ihr Engagement und Ihre Bereitschaft auf zu stehen und zu tun was für Ihre Patienten gut und richtig ist. Ich will sicherstellen, dass jeder zu dem dies kommt in der Lage ist es zu sehen.

Dr. Aparicio: Exzellent. Danke Ihnen, dass Sie dies tun. Ich meine Sie tun viel. Sie retten auch Leben. Ganz vielen Dank Jeff. Wenn Sie irgendetwas brauchen, lassen Sie es mich wissen.

You may also like

Chlordioxid – Mexikos Ärzte wachen auf
Auszug: Journal für molekulare und genetische Medizin „Chlordioxid kann Viren durch den selektiven Oxidationsprozess bekämpfen, indem es Kapsid Proteine denaturiert und anschließend das genetische Material des Virus oxidiert, wodurch es deaktiviert wird. Da es keine mögliche Anpassung an den [...]
111 views
Corona ist besiegt worden
Zitate aus dem Video Corona ist besiegt worden: "Mehr als 60% meiner Familie erkrankte an Covid." --- "Die Senatoren genehmigten das Gesetz von Chlordioxid als Therapie" --- "Ich bin 60 Jahre alt. Es fing mit Halsentzündung an. Ich habe mich besorgt, weil ich erstickte. Ich konnte nicht atmen [...]
258 views
LIVE – Interview mit Andreas Kalcker – Corona ist besiegt worden
Interview mit Andreas Kalcker die Lage in Bolivien dargestellt. Nach unserer Auffassung können die Demonstrationen auf der Straße nicht die Wende bringen, wohingegen Chlordioxid das Potenzial besitzt ein echter Gamechanger zu sein. Andreas Kalcker schildert die Situation und berichtet von den [...]
284 views
Mit Chlordioxid gibt es keinen Corona Virus
Seien Sie gegrüßt Frau Doktorin Claudia López. Ich möchte Ihnen meine tiefste Bewunderung für Ihre großartige Arbeit aussprechen, die Sie in Kolumbien und für das kolumbianische Volk leisten. Zudem möchte ich Ihnen bereits im Voraus für Ihre Zeit danken und natürlich auch Ihrem Vater, der Ihnen [...]
526 views
Polizisten trinken Chlordioxid aus der Wasserflasche
Die Polizisten stehen zu Hunderten zusammen, ziehen sich die Maske runter und reichen sich Wasserflaschen von Mann zu Mann (auch Frauen) und trinken daraus. Hallo!!! Was machen die denn da!? Übertragen sie nicht das Virus mit der Flasche? Der Eine hat gerade die Flasche abgesetzt, da trinkt [...]
669 views
Chlordioxid ist eine der wichtigsten medizinischen Entdeckungen der letzten 100 Jahre-1
Mehr lesen im Beitrag Corona in Bolivien – ein Tick anders. Guten Morgen. Letzte Nacht haben Sie das Serum erhalten, welches Ihnen die Ärzte, die Sie besucht haben, verabreicht haben. Aber es wundert mich, dass Sie nicht völlig erledigt in der Ecke liegen. Können Sie uns bitte mehr dazu [...]
174 views
Chlordioxid ist eine der wichtigsten medizinischen Entdeckungen der letzten 100 Jahre-2
Mehr lesen im Beitrag Corona in Bolivien – ein Tick anders. Sehr angespannt, sehr angeschlagen…ich konnte nicht atmen…habe nur gezittert. Der Atem hat mir gefehlt und mein Körper schwoll an. Ich verspürte eine unglaubliche Müdigkeit…es war so als würde mein Herz jeden Moment „Pum pum pum“ [...]
78 views
Chlordioxid ist eine der wichtigsten medizinischen Entdeckungen der letzten 100 Jahre-3
Mehr lesen im Beitrag Corona in Bolivien – ein Tick anders. Hallo Vicky, wie geht es dir? Die Ärztin, von der du mir erzählt hast, dass sie mich besuchen würde, ist gerade hier bei mir. Sie war bisher jeden Tag hier, um mir eine Medizin zu verabreichen. Ich glaube es handelt sich um eine [...]
99 views
Chlordioxid ist eine der wichtigsten medizinischen Entdeckungen der letzten 100 Jahre-4
Mehr lesen im Beitrag Corona in Bolivien – ein Tick anders. Noch einmal möchte ich Gott für jeden Tag danken, den er mir schenkt. Danke, Herr, ich danke dir aus ganzem Herzen und weil es mir schon viel besser geht als gestern. Frau Doktorin ich schicke Ihnen dieses Video, da Sie eine [...]
51 views
Chlordioxid ist eine der wichtigsten medizinischen Entdeckungen der letzten 100 Jahre-5
Mehr lesen im Beitrag Corona in Bolivien – ein Tick anders. Guten Morgen, gestatten Sie mir Sie zu filmen? Ja Frau Doktorin, mit Vergnügen. Ich habe Sie aufgesucht, weil ich seit nun bereits neun Tagen krank bin. Es schneidet mir die Luft ab. Es gibt Momente, in denen es mir gut geht, aber dann [...]
46 views
100 Patienten von COVID-19 geheilt mit Chlordioxid
Video über die präliminarien Feldstudien der Ärzte der AEMEMI in Ecuador mit über 100 geheilten COVID-19 Patienten mit CDL in nur 4 Tagen Anwendung mit einer Erfolgsrate von 97%,bei oraler und intravenöser Anwendung von Chlordioxid. Eine radikale Kehrtwendung in der Geschichte der Pandemie und [...]
68 views
Chlordioxid – Ethikkommission genehmigt klinische Studie
In diesem Interview zwischen dem Dipl.-Ing. Ali Erhan (s. Die Akte MMS) und den Bio-Physiker Andreas Kalcker kommen Erfahrungsberichte mit Chlordioxid (CDL) zu Tage, die aufhorchen lassen. Das wahre Leben spielt eben ganz anders, als wir dachten. Vom steinigen Weg bis hin zur klinischen Studie, [...]
91 views
ZDF Fragen zum Impfstoff
Die Entwicklung der Impfstoffe von BioNTech und Moderna haben weniger als ein Jahr gedauert, dann wurden sie in aller Eile zugelassen. Sie sind die ersten mRNA-Impfstoffe, die jemals hergestellt wurden. Christian Sievers vom ZDF heute-journal befragte einen Experten nach seiner Meinung. Hier [...]
111 views

1 Kommentar

  1. “… Dr. Aparicio hält lachend eine PET- Mineralwasserflasche mit einem gelblichen Inhalt hoch: Ja, gelblich, ich nehme 20 ml CDL pro Tag, das ist eine 3%ige Chlordioxidlösung. Es ist meine Präventionsmaßnahme. Ich habe mit 10 ml pro Tag begonnen. …”
    Herzlichen Dank für den Artikel, das Video und die Übersetzung.
    Liebe Grüße.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.