Magnetsysteme zur Spriteinsparung

Inhalt

1. Grundlagen
2. Permanentmagnet
2.1 Automagnetversuch 2013
2.1.1 Verbrauchliste
2.2 Doppelmagnetsystem

1. Grundlagen

Wir haben unser Archiv geöffnet! Gratis eBook hier klicken.

Magnetsysteme an der Treibstoffleitung sind kein alternativer Treibstoff. Da durch sie eine Benzineinsparung möglich sein soll, wurden Informationen zu diesen Systemen trotzdem hier abgelegt.

Seit einigen Jahren werden die unterschiedlichsten Systeme angeboten, die an die Treibstoffleitung angeklemmt zu einer Treibstoffeinsparung führen sollen.

Die Systeme reichen von speziellen Magneten, bis hin zu kleinen Kästchen, die den Treibstoff beim Durchfluss durch die Leitung so energetisieren sollen, das der Motor besser läuft und der Spritverbrauch verringert wird.

Die Angaben der Hersteller gehen von bis zu 20% Treibstoffeinsparung aus. Die Kosten eines solchen Systemes liegen pro PWK bei unter 100 bis zu einigen 100 €.

2. Permanentmagnet

Wir konnten im Haus durch anbringen eines Dauermagneten an der Wasserleitung selbst nachvollziehen, das der Kalk sich nicht mehr so stark absetzt, und einfacher zu entfernen ist, als vorher als wir noch keinen Magneten an der Leitung angebracht hatten. Mehr dazu im Bereich Entkalkung

Es soll nun herausgefunden werden, ob ein normaler handelsüblicher Dauermagnet der an die Treibstoffleitung angeklemmt wurde, genauso zu einer Spriteinsparung führt, wie die teuren Systeme, die es aktuell auf dem Markt gibt.

Der Preis des Rundmagneten liegt bei ca. 15.- € bei einem Durchmesser von 12mm, einer Länge von 60mm, und einer Magnetisierungstärke von N38.

2.1 Automagnetversuch 2013

Der Versuch wurde Anfang August gestartet. Der durchschittliche Verbrauch des Autos lag bisher bei ca. 10 L/100km.

Ob und wieviel Kraftstoff durch den Magneten eingespart werden kann, zeigen die Tankstopps in den kommenden Monaten.

2.1.1 Verbrauchliste

Die folgende Tabelle zeigt den Spritverbrauch des Autos und den Durchschnittsverbrauch. In der rechten Tabellenhälfte ist zu sehen, ob der Magnet an der Tankleitung angebracht war, oder nicht. Daneben ein Hinweis, welche Strecken gefahren wurde.

Es ist leider kein direkter Zusammenhang einer Einsparung durch das verwenden eines Magneten zu erkennen. Daher wird eine neue Messreihe aufgenommen. Mehr dazu im folgenden Kapitel.

2.2 Doppelmagnetsystem

Ich bekam den Hinweis, das es wichtig wäre nicht nur Einen, sondern zwei sich abstoßende Magnete an der Benzinleitung anzubringen. Daher wird die nächste Versuchsreihe mit zwei Rundmagneten gleicher Bauart durchgeführt. Mehr in den kommenden Monaten.

Buchempfehlungen in Shop:

Biogasanlage BroschüreBiogas im Garten – Bauanleitung für Selbstversorger

DIN A4 Broschüre. Es ist leichter, als man denkt. Ich war selber überrascht davon, dass es auf Anhieb funktionierte. Wir hatten in unserem Garten eigentlich schon immer viele Grünabfälle, doch am Größten war stets der Rasenabschnitt. Bei dem Rasenmähen fällt eine wirklich große Menge Gras an, welches der Rasenmäher einsammelt und wir auf den Komposthaufen werfen. Schon nach wenigen Stunden wird dieser Grashaufen im Inneren sehr warm, wechselt seine Farbe von grün auf braun und fängt an zu stinken. Das ist bereits der Beginn von Biogas.

Browns Gas – eine unerschöpfliche Energiequelle

Browns Gas – eine unerschöpfliche Energiequelle

Browns Gas ist nicht nur unerschöpflich, sondern auch weitgehend unerforscht und unbekannt, obwohl es in den Bereich der Wasserstofftechnologien gehört. Gerade deshalb hat es der Autor unternommen, mit dem vorliegenden Werk ein erstes Signal zu setzen, das diesem Umstand abhelfen soll. Nach derzeitiger Information ist über Browns Gas bis jetzt noch nie in dieser Form ein Buch geschrieben worden.

Der Wassermotor - zum Selbernachbauen für Motorräder und Autos

Der Wassermotor – zum Selbernachbauen für Motorräder und Autos!

In diesem Buch werden zahlreiche Verfahren beschrieben, wie ein Benzinauto auf Mischtreibstoff mit Bio-Ethanol oder auf eine Mischung mit bis 80% Wasser und 20% Benzin umgestellt werden kann. Auch wer nur mit normalem Wasser fahren möchte, findet zahlreiche Möglichkeiten, um Wasser mit geringem Einsatz an elektrischer Energie in Wasserstoff und Sauerstoff aufzuspalten und das Fahrzeug dann mit reinem Wasserstoff zu betreiben. Alternativ gibt es auch spezielle Katalysatoren und Zusatzgeräte, ohne dass für die Gewinnung von Wasserstoff elektrischer Strom benötigt wird.

Neu: Ein komplettes eBook Wassermotor Infopaket mit Bauanleitung und Schaltplänen anfordern hier klicken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.