Urkraft aus dem Universum und Nikola Teslas Pierce Arrow 8

25,00 

Die erste Auflage des Buches “Urkraft aus dem Universum”  von Klaus Jebens kam 2006 heraus, die zweite Auflage 2013, die dritte Auflage 2016. Jetzt liegt eine neu überarbeitete Auflage des Buches des inzwischen verstorbenen Klaus Jebens vor, ergänzt durch den Inhalt der Broschüre “Nikola Teslas Pierce Arrow 8” von Adolf Schneider (DVR-Studie von 2017) und einem dritten Teil von Inge Schneider zum Thema “Reale Freie-Energie-Systeme und Perspektiven“.

Beschreibung

Autor: Adolf und Inge Schneider, Klaus Jebens
SFr. 27.00/ EUR 25.00 – Jupiter-Verlag, 2022, 365 S., brosch., A5, zahlr. Abb., 978-3-906571-42-3

Der größte Moment im Leben des 2018 verstorbenen Mitautors Klaus Jebens war, als er 2001 in alten Akten seines Vaters Heinrich eine streng vertrauliche Aktennotiz vom 9. Dezember 1930 über dessen Fahrt mit dem legendären Pierce Arrow 8 mit Raumenergieantrieb von Nikola Tesla fand. Das war der Anfang seines Engagements für die Raumenergie. Er gründete ein Institut und investierte sein ganzes Vermögen in den Bau eines Raumenergie-Geräts.

Im Buch findet sich insbesondere der Inhalt der A4-Broschüre “Nikola Teslas Pierce Arrow 8 mit Raumenergieantrieb”, die der Autor Adolf Schneider 2017 im Auftrag der Deutschen Vereinigung für Raumenergie geschrieben hatte. In diesem Teil werden die historischen Belege für die Fahrt Teslas mit einem Raumenergie-Auto Anfang der dreißiger Jahre des letzten Jahrhunderts analysiert. Im dritten Teil werden reale Freie-Energie-Systeme und Perspektiven beschrieben wie quasiautonome Energieboxen von Ing. Andrea Rossi mit 100 W Leistung, autonome Magnetmotoren bis 25 kW, den autonomen Hydraulische Energie-Generator HEG von Dr. V. V. Marukhin für 1 MW sowie autonome Auftriebskraftwerke bis 200 MW und viele andere Systeme.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Urkraft aus dem Universum und Nikola Teslas Pierce Arrow 8“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.