Grundlagen und Praxis der Freien Energie

22,00 

Die Testatika erklärt. Neuauflage eines der wertvollsten Bücher zum Thema Freie Energie.

Lieferzeit: 3-8 Tage

Beschreibung

Autor: Harald Chmela und Wolfgang Wiedergut
EUR 22,00 – Jupiter-Verlag 2022, 159 S., brosch., A5, zahlr. Abb. , 978-3-906571-43-0

Dieses Buch ist eines der wertvollsten Bücher zum Thema Freie Energie in einer Neuauflage durch den Jupiter-Verlag. Die Erstauflage wurde in den letzten Jahren teilweise bis zu 170,- € gebraucht gehandelt. Die Testatika entschlüsselt, jetzt endlich wieder verfügbar.

Seit mehr als vierzig Jahren sorgt die berühmte Testatika oder Thesta-Distatica in der Welt der Freie-Energie-Forscher für Aufsehen. Das Gerät ist eine Weiterentwicklung der Influenzmaschine. Sie setzt damit bis heute den Top-Standard für Freie-Energie-Konverter. In diesem Buch wird versucht, durch Grundlagenexperimente und theoretische Ansätze mehr Licht in die Freie-Energie-Technologie zu bringen. Der Leser wird auf einen Streifzug von den Anfängen der Elektrostatik bis hin zur schrittweisen Annäherung an Freie-Energie-Maschinen geführt (Lehrvideo zum Buch – hier entlang).

1. Auflage Grundlagen und Praxis der Freien EnergieDas Buch kam 2004 im Franzis-Verlag heraus, war dann aber ab 2007 vergriffen. Einzelexemplare wurden danach im Internet “wie Gold gehandelt”, wie Reinhard Wirth von www.gehtanders.de bei seinem Vortrag am Kongress “Die große Transformation” (DVD , Buch) des Jupiter-Verlag vom 2.-4. Oktober 2020 sagte. Motiviert durch diese Aussagen übernahm der Jupiter-Verlag nach Abklärung der Rechte die Neuherausgabe. Dies drängt sich auch deshalb auf, weil Inge Schneider – damals hieß sie noch Inge Schönthal – am 13. März 1984 zusammen mit Dr. sc. nat. Hans Weber die Testatika bei der religiösen Wohn- und Arbeitsgemeinschaft Methernitha im Emmental gesehen und getestet hatte. Kein Zweifel: Diese Maschine lief stundenlang autonom und lieferte die Energie für Lasten wie Bohrmaschine, Glühlampen usw. Dieses Erlebnis war für beide so einschneidend, dass es ihr Leben veränderte. Inge Schönthal lernte 1986 Adolf Schneider kennen. Es stellte sich heraus, dass beides Freie-Energie-Freaks waren und sind! 1989 gründeten sie den Jupiter-Verlag, in dem sie Dutzende teilweise selbst verfasste Bücher zum Thema der Freien Energie/der neuen Energietechnologien (NET) herausbrachten. Das “NET-Journal” publizieren sie seit 1996 zweimonatlich.

Das Video zu den Grundlagenexperimenten zeigt eindrücklich und authentisch wie die Testatika funktioniert. Nach unserem Verständnis handelt es sich um Raumenergie aus der Umgebungsluft, bzw. elektrostatische Energie, welche für unsere Haushaltsgeräte umgewandelt wird, ähnlich wie bei einer Wimshurst Maschine.

Lehrvideo zum Buch: Grundlagen und Praxis der Freien Energie


Jetzt den Kanal abonnieren. Nichts mehr verpassen.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Grundlagen und Praxis der Freien Energie“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.