Kostenloser Strom – Das Neutrinopower Zeitalter beginnt heute

Was Regierung, Bildung und Presse uns noch nicht sagen wollen

Kostenloser Strom Das Neutrinopower Zeitalter beginnt heute Blog

Neutrinopower – Der sechste Kondratieff-Zyklus.

Von der Dampfmaschine zur NeutrinopowerNeutrinopower wird bis heute im Jahre 2019 belächelt und weitgehen ignoriert. Als die Dampfmaschine erfunden wurde dauerte es noch ca. hundert Jahre bist der erste Kondratieff-Zyklus (wirtschaftliche Zyklen) begann, weil die Britische Royal Society sie unterdrückt hatte. Erst im Jahre 1780 begann die Gesellschaft diese revolutionäre Erfindung zu nutzen und brachte den vollen Nutzen vor allem für die Textilindustrie und vieles mehr. Inzwischen leben wir im sechsten Kondratieff–Zyklus (Buchempfehlung), der laut Wikipedia mit Begriffen wie Biotechnologie, Nanotechnologie, Robotik bzw. künstliche Intelligenz, Kernfusionsenergie, Technologie der Ressourceneffizienz und regenerativen Energien, des Energiesparens, Psychosoziale Gesundheit und Kompetenz, Mobiles Internet, Cloud-Computing, Internet der Dinge beschrieben wird.

Die Technik ist schon bekannt und funktioniert.

Dr Schwartz erklärt seinen neusten ERRDer sechste Kondratieff-Zyklus steht aber auch unmittelbar für Neutrinopower. Worum geht es? Um nichts Geringeres als um einen Paradigmenwechsel in Bezug auf die Nutzung von Energieträgern wie Öl, Gas, Kohle, Atom, Wind, Sonne, Wasser und was man sonst so benötigt, um daraus elektrischen Strom zu gewinnen. Die Technik ist bereits da. Auf diesem Blog wird in zwei Beiträgen berichtet, dass schon Nikola Tesla Neutrinopower in einem Fahrzeug genutzt hat. Auch Dr. James Benjamin Schwartz hatte bereits ein Gerät fertig hergestellt und vorgeführt. Dennoch beschäftigt sich weder die Politik noch die Bildung, weder die offizielle Wissenschaft noch die große Wirtschaft mit Raumenergietechnologien (RET).

Energiewende, Umweltschutz und Freiheit.

Energiewende mit Neutrinopower statt UmweltschädenWas könnte die Neutrinopower bringen? Energie für alle Menschen weltweit kostenlos. Das hätte natürlich fatale Auswirkungen auf Millionen Jobs, aber andererseits brächte es die Freiheit nicht mehr für Energie arbeiten zu müssen. Andere Jobs und andere Firmen würden entstehen, Holz und fossile Brennstoffe sowie radioaktives Material müssten nicht mehr der Erde entnommen werden. Wasserläufe müssten nicht mehr aufgestaut werden und Windmühlen würden keine Vögel mehr schädigen usw.. Oder anders ausgedrückt, die derzeitige Umweltschädigung, die zur unumkehrbaren Zerstörung unseres Planeten führt, den Klimawandel eingeschlossen, wäre auf einen Schlag beendet.

Unendlich viel Energie aus dem Kosmos.

E-Mobil zukünftig mit NeutrinopowerKann Neutrinopower das? Oh ja, die Energiemenge, die pro Tag und auch während der Nacht von der Sonne auf unseren Planeten herniedergeht reicht aus, um die gesamte Menschheit ein Jahr lang mit Energie zu versorgen. Wenn wir anfangen in solchen Dimensionen zu denken, schaffen wir auch die Energiewende und leiten vielleicht den siebten Kondratieff-Zyklus ein. Endlich wären wir dort, wo Nikola Tesla vor hundert Jahren schon war.

Nachdem die deutsche Automobilindustrie mit globalem Einfluss erfolgreich mit einem Dieselskandal überzogen wurde, konnte man die Elektromobilität einführen. Das ist zwar eine gute Idee, aber die eingesetzte Technik macht es eher zur Farce, denn abermals wird die Umwelt damit massiv geschädigt. Ein E-Auto muss 15 Jahre fahren bis es die Ökobilanz eines Fahrzeugs mit Verbrennungsmotor aufgeholt hat. Es ist aber dennoch eine notwendige Brückentechnologie, denn es gibt Hoffnung für eine völlig andere Art des E-Mobils.

π – Die Zukunft hat begonnen.

Neutrinopower im Auto
Bildrechte bei https://neutrino-inside.com/

Die Neutrino Energy Group, eine deutsch-amerikanische Forschungsgruppe entwickelt seit 2017 ein neues Fahrzeug mit dem Namen Pi (griechisch π). Das Fahrzeug soll gänzlich mit Neutrinopower fahren und muss niemals tanken bzw. an eine Ladestation. Die Karosserie ist aus ultraleichtem Karbon. Ein Handy, das keine Ladestation mehr benötigt? Der Neutrinopower Chip macht es möglich. Ein kleines Kraftwerk im Keller um das Haus zu versorgen? Photovoltaik auf dem Dach adé. Die Zukunft hat begonnen und wir müssen zwingend umstellen und heute beginnen. Oder brauchen wir erst eine globale Katastrophe? Als was würden wir den Klimawandel einstufen? Oder schauen wir mal auf den Ressourcenverbrauch. Wir verbrauchen bereits mehr, als in einem Jahr nachwächst. Das Ziel ist ein Kataklysmus. Unsere Regierungen kennen alle den Vortrag von Prof. Gruber. Hören Sie selbst.

Brauchen wir Menschen zum Umdenken erst die ökologische Katastrophe?

Hören Sie mehr zu dem Thema von Prof. (em.) Dr. Dr. Dr. h.c. Josef Gruber in einem Fachvortrag aus dem Jahr 2012 in diesem Video. Prof. Gruber erläutert die Vorteile von Neutrinopower und was wir bedenken müssen um es richtig zu machen.

Mehr im Video: Kostenloser Strom – Das Neutrinopower Zeitalter beginnt heute

 

Mehr über Neutronopower im Shop
Buchempfehlungen:

Raumenergie-Technik - Weltweit der vorteilhafteste Weg zur Nachhaltigkeit der EnergieversorgungRaumenergie-Technik – Weltweit der vorteilhafteste Weg zur Nachhaltigkeit der Energieversorgung

Das Buch enthält eine Fülle von hilfreicher Information für mehrere Gruppen von Leser(inne)n. Es werden praktisch alle Menschen angesprochen, die am langfristigen und weltweiten Wohl der Menschen und an der Erhaltung der Mitwelt interessiert sind.

 

DVD mit Vorträgen vom Kongress in Waldenburg vom 9./1. Juni 2012 Am 09./10. Juni 2012 trafen sie sich wieder. Führende Köpfe der Freien Energie Szene stellten ihre aktuellsten Ergebnisse vor. 8 Vorträge auf DVD in 357 min zum Thema “Innovative Wasserstoff- und Magnettechnologien”

 

 

 

1 Kommentar

  1. Danke für ihre klaren Worte.
    Was Tesla in den USA entwickelte und patentierte n ließ, wurde nur ein paar. Jahrzehnte später auch in Deutschland entwickelt. Herr Karl Hans Janke als an Schizophrenie weggesperrter in der DDR entwickelte in der Nervenklinik Wermsdorf z.b. einen Atom Raumenergie Generator und unzählig weitere Erfindungen, welche auch patentierte wurden. Im ortsansässigen Museum können Sie gern genaueres erfahren. http://www.karl-hans-janke.de/

    Gern begleite ich Sie vor Ort.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ondrie Schulz

    PS: Zusammenarbeit ist der Schlüssel zum Erfolg. Gemeinsam mit Gleichgesinnten planen wir ein autarkes SHT Dorf, dass sich haupsächlich der Selbstheilungstechniken SHT nach Roberto Antela Martinez widmen wird.

1 Trackback / Pingback

  1. Skalarwellen verstehen - Prof. Konstantin Meyl erklärt - Das geht anders - Blog für Freie Energie

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*