Harmony Chip – Das Rauschen der Freien Energie

Warum Sie mit einem Harmony Chip in Resonanz gehen sollten.

Harmony Chip - Alles Rauschen

Weißes Rauschen.

Harmony Evolution Chip gehtandersEin kleines Stück Hardware könnte unser Leben entscheidend verbessern. Der Harmony Chip von Dipl. Ing. Joachim Wagner kann ein Bindeglied zwischen Geist und Materie sein. Um einen Harmony Chip zu verstehen, müssen wir uns mit elektromagnetischen Schwingungen beschäftigen, welche als natürliche Wellen bzw. Strahlung um uns herum existieren. Wissenschaftler bezeichnen diese natürliche Strahlung als weißes Rauschen, weil es das gesamte Wellenspektrum umfasst. Als Quelle wird das Zentrum der Milchstraße vermutet, doch entscheidend für uns ist die konstante Menge, welche bei uns auf der Erde ankommt. Der Name weißes Rauschen kommt von der Farbe des Lichts, welche man erhält, wenn alle Frequenzen als Paket geliefert werden. Als Ton dargestellt klingt es wie ein großer Wasserfall.

Frequenzen.

Harmony Chip am Beispiel RadioWeißes Rauschen kann durch ein einfaches Rundfunkgerät hörbar gemacht werden, wenn man während der Suche nach einem Rundfunksender das Rad dreht. Es rauscht so lange bis man eine Frequenz gefunden hat, mit welcher der Empfänger in Resonanz geht. Dann hat man die Trägerfrequenz auf der nun ein Radiosignal aufmoduliert wurde. Genau wie ein Rundfunkempfänger arbeitet auch der Harmony Chip nur mit dem Unterschied, dass wir, bzw. unser Geist der Sender/Empfänger und unser Körper die Antenne ist. Unser Körper funktioniert elektrochemisch, das bedeutet jede einzelne Körperzelle ist ein elektrisches Kraftwerk. Gesunde Nervenzellen arbeiten mit Spannungen von bis zu -70mV, Herzzellen mit bis zu -90mV. Alles schwingt und kommuniziert nach außen. Mit irgendwelchen Frequenzen geht unser Geist ständig in Resonanz und durchdringt unseren Körper.

Felder, die uns umgeben.

Aura Harmony ChipEs gibt aber nicht nur weißes Rauschen. Wir bewegen uns permanent in irgendwelchen unnatürlichen elektromagnetischen Feldern, die wir auch als Elektrosmog bezeichnen. Grundsätzlich müssen wir zwischen „biologisch Normalen“ sowie künstlichen Feldern unterscheiden. Wir können aber gewiss sagen, dass die natürlichen Felder unserer Gesundheit nicht schaden, während es bei unserem künstlichen Elektrosmog durchaus anders sein kann. Der Mensch selber ist ein Sender UND Empfänger von elektromagnetischen Feldern. Unsere Ausstrahlung können wir auch als Aura wahrnehmen und mit der Kirlianfotografie sichtbar machen. Wenn wir mit schädlichen Frequenzen in Resonanz gehen, können wir von einem schädlichen Einfluss sprechen. Vieles davon geschieht unbewusst und da greift der Harmony Chip ein.

Der Harmony Chip.

Elektrosmog mit Harmony Chip neutralisierenAufgrund seiner Bauart und seiner inneren Schwingkreise ist auch der Harmony Chip ein Sender/Empfänger ähnlich wie ein RFID Chip. Seine Anregung zum Schwingen bekommt der Harmony Chip vom gesamten Frequenzspektrum also gewissermaßen vom weißen Rauschen, strahlt aber nur die ihm eigene Frequenz wieder ab. Wenn der Harmony Chip in der Nähe des menschlichen Körpers getragen wird, kann der Körper mit ihm in Resonanz gehen und wird zur dominanten Frequenz der Aura und das ist dann Harmonisierung der positiven Lebensenergie. Gleichzeitig wird negative Lebensenergie verdrängt. Falls Sie einmal mit negativen Frequenzen in Resonanz gegangen sind, kann es zu Resonanzkatastrophen wie psychische oder körperliche Krankheiten gekommen sein. Der Harmony Chip könnte das leicht ins Positive wandeln.

Lesen Sie nun den aufschlussreichen Artikel aus dem NET-Journal Jg. 26, Heft Nr. 09/10:

Die Harmony-Technologie: eine Entwicklung der Quantenphysik
von Dipl.-Ing. Joachim Wagner

Einführung der Redaktion:

Joachim Wagner Harmony Chip
Dipl. Ing. Joachim Wagner

Nachdem Matthias Liesenhoff im vorstehenden Artikel die Harmony-Chip-Entwicklung lobend erwähnt hat, finden wir es angebracht, hier einen Beitrag darüber folgen zu lassen. Joachim Wagner hatte schon mehrfach an Kongressen über den Harmony-Chip referiert, und er wird auch am Kongress “Kosmische Energie in Technik und Heilung” vom 13./14. November in Stuttgart-Fellbach vortragen.
Dipl.-lng. Gottfried Hilscher hatte 2010 auch einen ausführlichen Beitrag über das damals neu herausgekommene Buch “Der Harmony-Clou” von Jürgen Mai über die Technologie von Joachim Wagner geschrieben.
Joachim Wagner hatte selber reagiert auf den Beitrag “Geist und Materie” von Matthias Liesenhoff, Teil I, wo dieser “Idas” Erfahrung der Kontaktnahme mit den geistigen Kräften namens “Gerrie” hinter der Mobilfunktechnologie inklusive 5G beschrieben hatte. Joachim Wagner schrieb: “Der Inhalt dieses Artikels liegt mir sehr am Herzen, und ich freue mich, dass ihr die ersten seid, die ihn veröffentlicht habt. Ich bin schon kräftig am Experimentieren mit dem Inhalt (Aufnahme des Kontakts mit den geistigen Kräften hinter der Mobilfunktechnologie, d. Red.) und habe auch schon erste Resultate erzielt, meine Partnerin ebenfalls. Eine Heilpraktikerin aus der Schweiz war sogar auf dem Hohen Kasten und hat mit dem großen Funkturm dort kommuniziert und eine sehr schöne Energie zurückbekommen, was normalerweise so nicht der Fall gewesen wäre bei ihr, weil sie sehr sensitiv ist. Sie sagt sogar, die ‘technische Intelligenz’ sei weiblich – zumindest auf dem Hohen Kasten oben. Also: Das Ganze ist eine wundervolle Bereicherung für die ganze Menschheit (man muss endlich auch vor 5G keine Angst mehr haben).” Nun also der Beitrag über die Entwicklung der Harmony-Chip-Technologie!

Hinweis: Der Harmony Chip ist im Shop erhältlich: Hier entlang…

Wie alles begann

Harmony Chip im Auto
Harmony Chip im Auto

Dipl.-Ing. Gottfried Hilscher schrieb in seinem Beitrag im “NET-Journal”: “Der einleuchtendste Ausgangspunkt ist der Anfang. Aber alles, was in seinen Wirkungen so weitreichend ist wie der Harmony Chip Evolution, hat niemals nur einen einzigen Ausgangspunkt. ” Man könnte sagen, es habe mit Nils Bohr, dem “Vater” der Quantenphysik, begonnen. Oder mit der Arbeit des kroatischen Physikers Nikola Tesla oder des deutschen Physikers Burkhard Heim. “Aus einer völlig anderen Sicht konnte man behaupten, dass das durch den Harmony-Chip Evolution erlebte Phänomen in den alten indischen Veden, der jüdischen Kabbala usw. beschrieben wurde.”
Tatsache ist, dass 1983 zwei Faktoren das Leben des jungen Ingenieurs Joachim Wagner dominierten: Der erste war der große Wunsch, zur Verbesserung der Lebensqualität beizutragen. Der zweite war sein großes Interesse an den Gründen der – Unzulänglichkeiten der Verbrennungsmotoren.
Karma Singh (†16.10.2021), CEO der Firma Harmony United, schreibt in seinem Buch
“Die Geschichte des Harmony-Chips – eine Geschichte der Entschlossenheit, der Beharrlichkeit, der Hingabe und der glücklichen Zufälle” u. a. über die Unzulänglichkeit der Verbrennungsmotoren:
“Der Zündfunke erfolgt in den meisten Fällen zu spät, zu früh, zu stark oder zu schwach und nur in den aller wenigsten Fällen genau richtig. Und, wenn man keinen Harmony-Chip in seinem Auto hat, dann ist das immer noch so. Ein weiteres Problem war die konventionelle Technik. Man konnte entweder die Leistung oder die Emissionen beeinflussen, oder den Spritverbrauch, was sich wieder auf die ersten beiden Faktoren auswirken würde.
Joachim Wagner nahm sich also eine Verbesserung aller drei Faktoren vor. Seine Forschung brachte ihn verhältnismäßig schnell zur Quantenmechanik, denn es war klar, dass der Impuls zum Starten der Zündung, einmal auf den Weg gebracht, nicht mehr verändert werden konnte. Nur die Quelle konnte verändert werden. Danach würde die Menge an Energie, die zur Verbesserung des Funkens nötig wäre, gleich hoch wie die bereits eingesetzte Energie sein. Man konnte also den Funken stoppen, aber nicht seine Qualität signifikant verändern. ”

Ordnen des Elektronenstroms

Gottfried Hilscher-seinerseits hatte über Wagners erste Experimente mit der Optimierung des Zündfunkens geschrieben: “Mit ‘Laufzeitoszillator-Schwingkreisen’ an Kfz-Zündanlagen gelangen ihm 1985/1986 eindeutige und stabile Verbesserungen des Verbrennungsablaufes. Von 1986 bis 1989 setzte er sein Maschinenbaustudium an der FH Ravensburg fort. Dort entstand das erste Rohmuster des ‘HRP’-Chips, der sich nach Erfolgen bei Zündung und Verbrennung später auch in einer unvorhersehbaren Verbesserung der Fahrsicherheit niederschlug; eindrucksvoll vor allem bei Kurvenfahrten auf Rennstrecken. ”

Verbindung zwischen Menschen und Maschine

High Resonance Processor HRP
High Resonance Processor HRP

HRP steht für High Resonance Processor, entwickelte sich später weiter zum überall einsetzbaren Harmony-Chip. Man bekommt den Eindruck, als ob dieser Chip das Missing Link zur Verbesserung der Schwingungen bzw. der Verbindung von Mensch und Technik sein konnte: Er ermöglicht eine innere Kontaktnahme mit dem geistigen Feld, welches hinter der Technik steht. Karma Singh, der später zu Joachim Wagner stieß, schreibt seinerseits, dass es eine Offenbarung war, festzustellen, dass dieser Chip quasi als Missing Link dazu beitrug, dass Motoren/Autos nicht nur besser funktionierten und weniger Treibstoff verbrauchten, sondern dass dieselbe Harmony-Technik auch Menschen glücklicher und gesünder machen kann.
Gottfried Hilscher schrieb in seiner Besprechung des Buchs “Der Harmony-Clou” von Jürgen Mai im “NET-Journal” folgendes über die Arbeit von Joachim Wagner‘: “In seinem Geleitwort zum Buch bekennt der ‘Facharzt für Naturheilverfahren Dr. Siegfried Ascher, dass Joachim Wagner für ihn ein genialer Physiker und Entwickler sei, der in dem Heiler Karma Singh einen kongenialen langjährigen Partner gefunden habe, um den Harmony-Chip den Menschen näherzubringen. Dieser sei ein ‘quantenphysikalischer Chip ohne Information’. Der Chip versuche stets, der mit ihm in Kontakt stehenden Materie ihre Ursprungsform (Schwingung) zurückzugeben. ”
Nach Joachim Wagner hat alles in der Natur eigene Rhythmen, in denen es schwingt. Innerhalb von Raum und Zeit weisen alle Systeme naturgegebene Eigenschwingungen auf. Die Selbstheilungskräfte des Körpers werden durch die “Schwingungsharmonisierung” des Chips mobilisiert. Bei Systemen, Maschinen, Geräten ermöglicht der Chip wieder den Fluss blockierter Energien. Karma Singh schreibt:
“Der Harmony Chip heilt keine Krankheiten, vielmehr verhindert er ihre Entstehung. Ist ein Mensch bereits krank geworden, dann wird der Harmony Chip durch das energetische Ordnen des Bewusstseins und des biologischen Systems die Störung am Entstehungspunkt ausschließen, und somit wird der Mensch selber das Problem entfernen, wie die Natur dies beabsichtigte.” Dabei stoße der Chip im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe einen Prozess an, einen Weg, den der Mensch selber zu gehen habe. Zitat: “Der Harmony Chip hat seine Effektivität in vielen angeblich unheilbaren Krankheiten fast zu 100% bewiesen, u. a. bei Arterienverkalkung, Arthritis, Asthma, Gicht, Bluthochdruck, Migräne, Osteoporose und Rheuma.”

Alleinstellungsmerkmal und Geld-zurück-Garantie!

Im Shop erhältlich -> auf Bild klicken…

Joachim Wagner betont: “Die Hamony-A Technologie ist eine selbst einschwingende und selbst justierende Technologie, die als solche so universell einsetzbar ist und auch auf lange Sicht funktioniert, was als Alleinstellungsmerkmal auf dem gesamten Markt gelten darf, soweit mir bekannt ist. ”
Er weist außerdem darauf hin: “Der Vertrieb bietet den Käufern eine 100-prozentige Geld-zurück-Garantie, die sechs Monate lang gilt. Wer sich im ersten halben Jahr nach dem Erwerb seines Harmony Evolution nicht von ihm im wahrsten Sinne des Wortes ‘gut behandelt fühlt, zahlt keinen Cent!
Die Funktionsfähigkeit des Harmony Evolution wird für volle zehn Jahre garantiert. Die deutsche Gesetzgebung verbietet die Angabe, dass gehtanders.de im Zusammenhang mit dem Chip heilende Wirkungen verspricht. Also tut es das Unternehmen nicht. Lassen wir an dieser Stelle also andere sprechen und echte Menschen zu Wort kommen, die mit ihren Erfahrungsberichten aufwarten. ”

Lesen Sie die Erfahrungsberichte direkt beim Produktangebot in unserem Shop…

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.