Treibstoff aus Nano-Aluminium und Wasser

Treibstoff aus Nano-Aluminium und Wasser

Inhalt

1. Grundlagen
2. Nutzung
2.1 Chemische Reaktion
3. Video
4. Quellen
5. Buchempfehlungen
Autor: Arnd Koslowski

1. Grundlagen

An der Purdue University in West Lafayette, India (USA) entwickelten Forscher einen neuartigen Treibstoff aus Nanoaluminiumpartikel und Wasser. Die Aluminiumpartikel haben eine Größe von ca. 80 Nanometern. Für Raketenantriebe werden Sie mit Wasser vermischt und eingefroren. Da die Partikel kleiner sind als bei einem Feststoffbooster, verbrennen Sie wesentlich effektiver.

2. Nutzung

Wie kann Nanoaluminium als Treibstoff genutzt werden?

Aluminium ist eines der unedelsten Metalle und daher sehr reaktionsfreudig. Wenn es ohne Oxidschicht mit Wasser zusammenkommt, entreißt es dem H2O-Molekül den Sauerstoff und setzt Wasserstoff und Energie frei. Da Aluminium jedoch sehr schnell an der Luftoberfläche oxidiert, ist es als Aluminiumoxid im Wasser nicht aktiv. Bei Temperaturen um die 1000°C wird die Oxidschicht der Aluminiumpartikel aufgerissen, und das Aluminium reagiert mit dem Wasser unter Freisetzung von Energie.

Ein zündfähiges Aluminium-Wasser-Gemisch soll bei 3% Nanoaluminium und 97% Wasser liegen.

Dr. Alfred Klaar aus Wien (heute Thailand) hat für eine effektive Verbrennung eine hohle Zündkerze entwickelt. Er führt durch diese das Gemisch direkt am elektrischen Lichtbogen der Zündkerze vorbei, wo sich das Gemisch entzünden kann. Es können auch alternative Treibstoffe genutzt werden. Siehe Artikel NET-Journal unten “Wasser mit Aluminium-Partikeln ersetzt Benzin und Diesel als Energieträger

2.1 Chemische Reaktion

Die chemische Reaktion von Aluminium und Wasser lautet:

2 Al + 3 H2O = Al2O3 + 3 H2

Der Wasserstoff reagiert mit dem Sauerstoff aus der Luft weiter, und es entsteht Wasserdampf. Die Endprodukte bei der Verbrennung sind Tonerde (Aluminiumoxid) und Wasserdampf.

Aluminiumoxid ist relativ teuer. Man könnte Versuche mit einem einfachen Generator für kolloidale Partikel, wie dem FreeKoGen und zwei Aluminiumstäben oder Folien nutzen um feine Aluminiumpartikel selbst herstellen. Ob die dabei entstehenden Partikel fein genug sind, müsste geprüft werden.

3. Videos

Ein Versuch unter Verwendung von kolloidalem Aluminium, und eine Erklärung der Flammentemperatur, können Sie dem folgenden Video entnehmen.

Treibstoff aus Nano-Aluminium und Wasser

4. Quellen

Astronomie-Heute – Raketentreibstoff

Patent Zündkerze Dr. Alfred Klaar

Alice-Treibstoff – Wikipedia

Net-Journal Jan/Feb 2012

5. Buchempfehlungen im Shop:

Pläne zum Nachbau von Wassermotoren-2Pläne zum Nachbau von Wassermotoren

Bauanleitung – mit Text und Plänen – zum Nachbau eines Wassermotors, die offensichtlich auf seriöser Aufbauarbeit beruht.

Glaubt man dem unbekannten Autor der Pläne, soll es ihm gelungen sein, sein Auto mit einem solchen Motor umzubauen und bereits dreiviertel Jahre damit herumzufahren. Die Übersetzung des englischen Textes ins Deutsche wurde vom Jupiter-Verlag in Auftrag gegeben.

Der Wassermotor - zum Selbernachbauen für Motorräder und AutosDer Wassermotor – zum Selbernachbauen für Motorräder und Autos

Alles über das Wassermoped und wie ein Benzinauto auf Mischtreibstoff mit Bio-Ethanol oder auf eine Mischung mit bis 80% Wasser und 20% Benzin umgestellt werden kann.

Neu: Ein komplettes eBook Wassermotor Infopaket mit Bauanleitung und Schaltplänen anfordern hier klicken.

 

 

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.